Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi • Messa da Requiem
CHÖRE Kammerchor Zürcher Unterland | Kantorei St. Arbogast, Muttenz
Einstudierung Beat Raaflaub

Die Totenmesse wurde am 22. Mai 1874 in der Mailänder Kirche San
Marco aufgeführt. Später folgten drei weitere Vorstellungen in der Scala.
Innert kurzer Zeit eroberte sich das Meisterwerk die europäischen
Konzertsäle und die Herzen der Zuhörer. Eduard Hanslicks schrieb in
seiner Kritik anlässlich der Wiener Premiere im Juni 1875: „Verdi kann
auch im Requiem den dramatischen Komponisten nicht verleugnen.
Trauer und Bitte, Entsetzen und hoffende Zuversicht, sie sprechen hier
eine leidenschaftlichere und individuellere Sprache, als wir sie in der
Kirche zu hören gewohnt sind. Wie weit entfernt aber ist dieses Requiem
von seinen Opern! Und doch ist es unverkennbar Verdi.“